Startseite
KLEEBLATT-aktuell
Kreispokal 2017/2018
Senioren
Jugendabteilung
greenPower
Partner
Downloads
Kleeblätter
Vorstand
Gästebuch
Kontakt
Historie

Anmelden

Sonntag, 19. November 2017
Sonntag, 19.11.17 LSV - TFC Wuppertal (Hz 2-0) 6-4

Unterhaltung pur im Stadion Bonsfeld im Spiel unserer Kleeblätter gegen den TFC Wuppertal. Aber in dieser Art muss man das als LSV-Fan nicht haben, wenn auch am Ende verdient ein weiterer Heimsieg errungen werden konnte.
Temporeich startete der LSV in die Partie und führte durch zwei Tore innerhalb einer guten Minute nach nur einer Viertelstunde mit 2-0. Aber statt genau so weiter zu spielen übertrieb man die Einzelaktionen und suchte vor dem Tor immer wieder den Nebenmann, zwar lobenswert, aber nicht effektiv. Ein klarer, einfacher Torabschluss wäre mehrfach die bessere Lösung gewesen. Positiv, dass man sich auch kurz nach der Pause vom Anschlusstor nicht verunsichern ließ, sondern bis zur 63.Minute auf 4-1 stellte. Doch was dann geschah ist kaum zu erklären. Möglicherweise auch bedingt durch einige Auswechselungen ging nichts mehr und die Gäste kamen in nur 15 Minuten zum Ausgleich. Es hätte sogar noch schlimmer kommen können, wenn LSV-Torhüter Sebastian Küper sein Team nicht durch tolle Reaktionen davor bewahrte.
Das die Team-Moral absolut intakt ist, zeigte man dann als Reaktion auf den Ausgleich, denn zwei Tore sicherten dann das wohl nicht alltägliche Endergebnis von 6-4.
Fazit: Wenn man nach gut einer Stunde mit 4-1 führt muss man nicht auf weitere Tore aus sein und damit die Abwehrarbeit vernachlässigen (Offensivfußball sieht zwar gut aus, kann aber auch bitter bestraft werden) Gerade unsere vielen jungen Spieler werden lernen müssen, dann ruhig und sicher den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Das sollte man als Erkenntnis aus diesem Spiel für die nächsten Aufgaben mitnehmen.
Tore: 1-0 (15.) Kaiser, 2-0 (16.) El Ghanou, 2-1 (47.)-, 3-1 (60.) Schlee, 4-1 (63.) Sparacio, 4-2 (69.)-, 4-3 (73.)-, 4-4 (77.)-, 5-4 (79.) El Ghanou, 6-4 (90.) Sparacio


Sonntag, 12. November 2017
So. 12.11.17 Dönberg-LSV 4-0 (HZ 2-0)

In Dönberg kassierten unsere Kleeblätter eine klare Niederlage, obwohl man spielerisch keine schlechte Leistung zeigte, aber die Gastgeber nutzten effektiver ihre Tormöglichkeiten. Beim LSV traf Almir Hajric dagegen nur den Pfosten.
Außerdem gaben einige Schiedsrichterentscheidungen großen Anlass zu Diskussionen. Beim 2-0 waren sich sogar die Gastgeber mit den LSVern über ein klares Abseits einig. Sowohl in Halbzeit eins als auch im zweiten Spielabschnitt übersah der Schiri 2x elfmeterwürdige Handspiele im Dönberg-Strafraum und auch der 4. Treffer hätte wegen Abseits nicht zählen dürfen.
Wir wollen damit aber nicht die Leistung von Dönberg schmälern, denn die Gastgeber zeigten schon einen guten Fußball. Aber es hätte auch durchaus wesentlich enger ausgehen können.
Tore: 1-0 (5.), 2-0 (37.), 3-0 (62.), 4-0 (71.)
Für unsere Kleeblätter ist diese Niederlage ein Dämpfer auf dem Weg in die Spitzengruppe. Jetzt hat man noch 4 Spiele bis zur Winterpause vor sich, die man möglichst alle gewinnen will. Unmöglich erscheint das sicherlich nicht.
Weiter geht's am kommenden Sonntag um 15 Uhr zu Hause im Stadion Bonsfeld gegen den TFC Wuppertal


Mittwoch, 8. November 2017
39.Velberter Hallenstadtmeisterschaft Vorrunde ist ausgelost - unsere Kleeblätter spielen in Gruppe B

Gruppe A - Mittwoch, 27.12.17
SSVg Velbert, TVD Velbert, SF Siepen, Azzura Velbert, FC Langenberg, Türkgücü Velbert
Gruppe B - Donnerstag, 28.12.17
SC Velbert, Union Velbert, BW Langenberg, TSV Neviges, Langenberger SG, LSV

für die Zwischen- und Endrunde qualifizieren sich aus jeder Gruppe die ersten vier Mannschaften


Neuere Beitrge  ltere Beitrge

Anmelden



Impressum